Kärnten – Urlaub am Millstätter See

Die Verbindung zwischen Bergen und Wasser ist immer sehr reizvoll und genau das ist es, was der Millstätter See in Kärnten zu bieten hat. Der See liegt in einer landschaftlich wunderschönen Lage und bietet eine Reihe von Freizeitangeboten, die ihn zu einem der beliebtesten Ferienziele in Kärnten machen.

Millstätter See – Ein See der Rekorde

Der Millstätter See in der Nähe von Spittel an der Drau ist in vielerlei Hinsicht einer der ungewöhnlichsten Seen in Kärnten. Kein See hat mehr Wasser und liegt so hoch wie der Millstätter See. Auf einer Höhe von 588 m über dem Meeresspiegel liegen der 11,5 km lange und 1,8 km breite See, eingesäumt von Bergen, Wiesen und Wäldern. Ein Paradies für Angler und auch alle, die gerne schwimmen, werden sich an dem 141 m tiefen See, der aus einem Gletscher entstand, sehr wohl fühlen. Nur das nördliche Ufer ist bewohnt und dort kann der Urlauber auch privat eine Ferienwohnung am Millstätter See mieten. Alles andere gehört zu Naturschutzgebieten mit einer artenreichen Flora und Fauna. Über den Millstätter See gibt es viele Sagen und Legenden. In früherer Zeit war der See ein hoher wirtschaftlicher Faktor vor allem für die Holzindustrie, denn auf dem See wurden mit Flößen Baumstämme in die anliegenden Sägewerke transportiert. Heute sind es die zahlreichen Touristen, die den See besuchen. Die kleinen Gemeinden am Nordufer haben sich schon sehr früh auf die Besucher aus ganz Europa eingestellt.

Ein See mit Geschichte

Anfang des 19. Jahrhunderts beschrieben bereits die Mitglieder eines Alpenvereins die wunderschöne Lage des Millstätter Sees mit seinen dichten Wäldern und Bergen. Aber erst mit dem Bau einer Eisenbahnlinie kamen die ersten Gäste aus Wien und auch aus Ungarn im Sommer an den See. 1875 entstanden am nördlichen Ufer die ersten Seebäder mit rund 200 Badekabinen. 1880 hatte der Millstätter See 70 zahlende Kurgäste, 1903 waren es schon 1829 Menschen, die regelmäßig ihre Ferien am See verbrachten. In den 60er Jahren setzte ein wahrer Boom ein und seitdem gehört der Millstätter See mit seinem enormen Reichtum an Fischen, seinen vielen Freizeit- und Sportmöglichkeiten und auch wegen seiner idyllischen Orte am Ufer zu den beliebtesten Seen in Kärnten

Millstätter See Tourismus

Millstatt, Seeboden und Döbriach locken mit Promenaden die zum Shoppen und Verweilen einladen den Touristen an. Mit der Idylle rund um den See in Verbindung mit der typisch kärnterischen Weltoffenheit lädt der Millstätter See als Urlaubsziel auch Familien ein.

(Besucht 244 mal, 1 Besuch heute)